2% Skonto
bei Vorkasse
Kauf auf
Rechnung
Viele Artikel
versandkostenfrei
Viele Artikel
sofort lieferbar
Sicherer
Einkauf
Persönliche Fachberatung

Telefon Kontakt

+49 2266 - 479998-0

WhatsApp Kontakt

+49 174 8134392

Mo. - Do.07:30 - 17:00 Uhr
Fr.07:30 - 16:00 Uhr

E-Mail Kontakt

kundenservice@hawego.de

Kontakt hinzufügen

Kontaktdaten (V-Card)

Seilwinden

Seilwinden, die von Markenherstellern wie Böcker und GEDA angeboten werden, sind die wahrscheinlich einfachsten und doch unverzichtbaren Geräte der Fördertechnik. Sie benötigen nicht viel mehr als einen Motor und ein Seil, um schwere Lasten mit Motorkraft in die Höhe zu heben.

Seite 1 von 6
Böcker Bauwinde Boy

Tragfähigkeit 200 kg - 30 m Förderhöhe

Artikelnummer: BO-C-2016700000

Arbeitshöhe: 30,00 m
Belastung: 200 kg
Hubgeschwindigkeit: 19 m/min
zzgl. bis zu 59,50 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 1.606,50 € (Sie sparen 208,80 €) 1.397,70 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 59,50 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (3)
Böcker Gerüstbefestigung

für Bauwinde Boy

Artikelnummer: BO-2016700003

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 226,10 € (Sie sparen 29,40 €) 196,70 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Fernbedienungskabel 1,50 m

mit Stecker

Artikelnummer: BO-2016700001

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 214,20 € (Sie sparen 27,80 €) 186,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Fernbedienungskabel 30,00 m

mit Stecker

Artikelnummer: BO-2016700002

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 856,80 € (Sie sparen 111,40 €) 745,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Bauwinde Minilift 150 Basic

Tragfähigkeit 150 kg - verschiedene Förderhöhen

Artikelnummer: BO-C-201030132

Arbeitshöhe: 25,00 - 40,00 m
Belastung: 150 kg
Hubgeschwindigkeit: 25 m/min
zzgl. bis zu 59,50 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 2.320,50 € (Sie sparen 278,50 €) 2.042,00 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 59,50 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (2)
Böcker Bauwinde Minilift 150 HighSpeed

Tragfähigkeit 150 kg - verschiedene Förderhöhen

Artikelnummer: BO-C-201030133

Arbeitshöhe: 25,00 - 40,00 m
Belastung: 150 kg
Hubgeschwindigkeit: 20 - 40 m/min
zzgl. bis zu 59,50 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 3.201,10 € (Sie sparen 384,10 €) 2.817,00 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 59,50 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (10)
Böcker Gerüstschwenkarm

für Bauwinde 150

Artikelnummer: BO-201030249

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 630,70 € (Sie sparen 82,00 €) 548,70 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Windenhalterung

zur Gerüstmontage unten - mit Überlastsicherung

Artikelnummer: BO-201030076

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 773,50 € (Sie sparen 100,60 €) 672,90 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Transportfahrwerk

für Bauwinde 150

Artikelnummer: BO-201030108

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 154,70 € (Sie sparen 20,10 €) 134,60 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Geschossstütze

von 2,45 m - 3,30 m ausziehbar

Artikelnummer: BO-2016700005

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 583,10 € (Sie sparen 75,80 €) 507,30 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Dreibock Ergänzung

zur Geschossstütze - einschließlich Ballastkasten

Artikelnummer: BO-2016700007

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 1.059,10 € (Sie sparen 137,70 €) 921,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Böcker Fensterbefestigung

für Bauwinde Boy

Artikelnummer: BO-2016700006

zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 589,10 € (Sie sparen 76,60 €) 512,50 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
Seite 1 von 6
Zuletzt angesehen

Seilwinden für einfachen Transport von Material in größere Höhen

Eine Seilwinde mit Motorantrieb eröffnet eine effiziente Methode für den Materialtransport auf Baustellen. Bauunternehmen und Handwerksbetriebe können mit ihr Werkzeuge und schweres Material einfach nach oben befördern. Das können zum Beispiel Zement oder Estrich sein, Fliesen, Parkett, Farbeimer oder Badewannen. Seilwinden bewähren sich bei Neubauten ebenso wie bei Sanierungsarbeiten. Die Stromversorgung erfolgt oft vom Boden aus. Im Gebäude muss zum Betrieb von Hebetechnik also nicht unbedingt Strom vorhanden sein. Die Verankerung der Winden erfolgt am einfachsten an Gerüsten. Aber auch zwischen Boden und Decke oder an Fenstern lassen sich Winden fixieren, wenn kein Gerüst vorhanden ist.

Ein gutes Beispiel für den Nutzwert von Seilwinden sind die Bauwinden, die mit drehbarem Ausleger geliefert werden. Als Zubehör für eine solche Winde gibt es etwa das Befestigungsrohr, das sich fest an einem Gerüst verankern lässt. In diese Befestigung eingehängt, ist die Seilwinde einsatzbereit. Die Montage dieser Winde ist somit innerhalb von Minuten erledigt.

Ein Vorteil dieser Bauart liegt darin, dass sich der Ausleger wie ein Kran drehen lässt. Die Winde hebt das Material am Gerüst entlang in die Höhe. Ist die Ladung oben angekommen, schwenkt der Mitarbeiter sie in das Gerüst und kann bequem und sicher entladen. Solche Winden erreichen in der Regel Förderhöhen von etwa 25 bis 30 Metern und bieten Tragkräfte von 150 Kilogramm und mehr. Damit können sie schwere Lasten aller Art, wie Ziegel oder Fliesen, auf die gewünschte Etage transportieren.

Minilifte als reduzierte Bauart von Seilwinden

Eine andere Ausführung der Seilwinden ist als Minilift bekannt. Winden dieser Art werden ohne Ausleger ausgeliefert. Man verwendet sie grundsätzlich in Kombination mit einem Ausleger, der das Seil über Umlenkrollen führt. Ein solcher Lift eignet sich besonders zur Anwendung an einem Gerüst. Er wird unten an einem Rohr befestigt und zieht von dort die Ladung über das Seil, das durch den Ausleger befördert wird, nach oben. Die Steuerung erfolgt von unten mit einer Bedienkonsole, die sich an den Lift anschließen lässt. Die Tragkraft eines solchen Minilifts liegt mit etwa 150 Kilogramm im mittleren Bereich.

Viel Zubehör für die Fördertechnik

Einige nützliche Zubehörteile helfen, die Bauwinden noch effizienter zu nutzen. Dazu zählen:

  • Fahrwerke
  • Geschossstützen
  • Fensterbefestigungen

So ist für den Minilift, der mit über 50 Kilogramm doch einiges wiegt, ein Fahrwerk mit Transportrollen erhältlich. Damit lässt er sich leicht versetzen. Hilfe zur Verankerung von Bauwinden in der Höhe leistet die Geschossstütze. Diese wird zwischen Decke und Boden fest verklemmt und lässt sich auf über 3 Meter ausfahren. Befestigungsstreben mit Bodenballast geben dieser Stütze zusätzlichen Halt. So kann die Stütze schwere Lasten absichern. Eine andere Möglichkeit zur Verankerung einer Bauwinde ist die Fensterbefestigung. Dabei handelt es sich um ein Stahlgestell, dass sich in seiner Größe an verschiedene Fenster anpassen lässt. Die feste Montage ermöglicht ebenfalls die Aufnahme schwerer Lasten.

Seilwinden für einfachen Transport von Material in größere Höhen Eine Seilwinde mit Motorantrieb eröffnet eine effiziente Methode für den Materialtransport auf Baustellen. Bauunternehmen und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Seilwinden für einfachen Transport von Material in größere Höhen

Eine Seilwinde mit Motorantrieb eröffnet eine effiziente Methode für den Materialtransport auf Baustellen. Bauunternehmen und Handwerksbetriebe können mit ihr Werkzeuge und schweres Material einfach nach oben befördern. Das können zum Beispiel Zement oder Estrich sein, Fliesen, Parkett, Farbeimer oder Badewannen. Seilwinden bewähren sich bei Neubauten ebenso wie bei Sanierungsarbeiten. Die Stromversorgung erfolgt oft vom Boden aus. Im Gebäude muss zum Betrieb von Hebetechnik also nicht unbedingt Strom vorhanden sein. Die Verankerung der Winden erfolgt am einfachsten an Gerüsten. Aber auch zwischen Boden und Decke oder an Fenstern lassen sich Winden fixieren, wenn kein Gerüst vorhanden ist.

Ein gutes Beispiel für den Nutzwert von Seilwinden sind die Bauwinden, die mit drehbarem Ausleger geliefert werden. Als Zubehör für eine solche Winde gibt es etwa das Befestigungsrohr, das sich fest an einem Gerüst verankern lässt. In diese Befestigung eingehängt, ist die Seilwinde einsatzbereit. Die Montage dieser Winde ist somit innerhalb von Minuten erledigt.

Ein Vorteil dieser Bauart liegt darin, dass sich der Ausleger wie ein Kran drehen lässt. Die Winde hebt das Material am Gerüst entlang in die Höhe. Ist die Ladung oben angekommen, schwenkt der Mitarbeiter sie in das Gerüst und kann bequem und sicher entladen. Solche Winden erreichen in der Regel Förderhöhen von etwa 25 bis 30 Metern und bieten Tragkräfte von 150 Kilogramm und mehr. Damit können sie schwere Lasten aller Art, wie Ziegel oder Fliesen, auf die gewünschte Etage transportieren.

Minilifte als reduzierte Bauart von Seilwinden

Eine andere Ausführung der Seilwinden ist als Minilift bekannt. Winden dieser Art werden ohne Ausleger ausgeliefert. Man verwendet sie grundsätzlich in Kombination mit einem Ausleger, der das Seil über Umlenkrollen führt. Ein solcher Lift eignet sich besonders zur Anwendung an einem Gerüst. Er wird unten an einem Rohr befestigt und zieht von dort die Ladung über das Seil, das durch den Ausleger befördert wird, nach oben. Die Steuerung erfolgt von unten mit einer Bedienkonsole, die sich an den Lift anschließen lässt. Die Tragkraft eines solchen Minilifts liegt mit etwa 150 Kilogramm im mittleren Bereich.

Viel Zubehör für die Fördertechnik

Einige nützliche Zubehörteile helfen, die Bauwinden noch effizienter zu nutzen. Dazu zählen:

  • Fahrwerke
  • Geschossstützen
  • Fensterbefestigungen

So ist für den Minilift, der mit über 50 Kilogramm doch einiges wiegt, ein Fahrwerk mit Transportrollen erhältlich. Damit lässt er sich leicht versetzen. Hilfe zur Verankerung von Bauwinden in der Höhe leistet die Geschossstütze. Diese wird zwischen Decke und Boden fest verklemmt und lässt sich auf über 3 Meter ausfahren. Befestigungsstreben mit Bodenballast geben dieser Stütze zusätzlichen Halt. So kann die Stütze schwere Lasten absichern. Eine andere Möglichkeit zur Verankerung einer Bauwinde ist die Fensterbefestigung. Dabei handelt es sich um ein Stahlgestell, dass sich in seiner Größe an verschiedene Fenster anpassen lässt. Die feste Montage ermöglicht ebenfalls die Aufnahme schwerer Lasten.

schließen Newsletter
Bei Anmeldung jetzt 10€ Rabatt