2% Skonto
bei Vorkasse
Kauf auf
Rechnung
Viele Artikel
versandkostenfrei
Viele Artikel
sofort lieferbar
Sicherer
Einkauf
Persönliche Fachberatung

Telefon Kontakt

+49 2266 - 479998-0

WhatsApp Kontakt

+49 174 8134392

Mo. - Do.07:30 - 17:00 Uhr
Fr.07:30 - 16:00 Uhr

E-Mail Kontakt

kundenservice@hawego.de

Kontakt hinzufügen

Kontaktdaten (V-Card)

Dachziegelverteiler

Bei der Arbeit auf dem Dach stellen Dachziegelverteiler eine wichtige Hilfe dar. Sie ermöglichen die Zwischenlagerung einer großen Menge von Dachpfannen. So ist stets genug Material zum Verlegen vorhanden.

Seite 1 von 1
3 Bewertungen (100% positiv)
ESDA Ziegelboy

Dachziegelverteiler

Artikelnummer: ES-101000

Belastung: 200 kg
Größe: 94 x 58 x 30 cm
Stellbereich: 95 - 122 cm
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
3 Bewertungen (100% positiv)
UVP 416,50 € (Sie sparen 54,10 €) 362,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Zum Artikel
1 Bewertung (100% positiv)
Böcker Alu-Dachziegelverteiler DZV 200-F

für Schräfaufzüge

Artikelnummer: BO-52578

Höhe: 140 cm
Breite: 65 cm
Tiefe: 45 cm
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
1 Bewertung (100% positiv)
UVP 476,00 € (Sie sparen 38,10 €) 437,90 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 22,60 € Versandkosten
Zum Artikel
GEDA Dachziegelverteiler

Artikelnummer: GE-02884

Länge: 94 cm
Breite: 50 cm
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 476,00 € (Sie sparen 71,40 €) 404,60 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Zum Artikel
GEDA Ziegelpritsche

mit hochstellbarem Schutzgitter, 1 Karren, 2 Paletten

Artikelnummer: GE-02860

Breite: 47 cm
Höhe: 84 cm
Gewicht: 40 kg
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 779,50 € (Sie sparen 117,00 €) 662,50 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Zum Artikel
ESDA Kranziegelboy

Dachziegelverteiler

Artikelnummer: ES-101001

Belastung: 360 kg
Größe: 135 x 75 cm
Stellbereich: 72 - 120 cm / 0 - 65°
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 868,70 € (Sie sparen 112,90 €) 755,80 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 54,90 € Versandkosten
Zum Artikel
Seite 1 von 1
Zuletzt angesehen

Dachziegelverteiler

Materiallager auf dem Dach mit dem Dachziegelverteiler

Ein Dachziegelverteiler ist die wahrscheinlich beste Möglichkeit für Dachdecker, um sich mit Material zu versorgen. So entsteht kein Leerlauf aus Mangel an Dachpfannen. Solche Geräte stellen ESDA, GEDA und Böcker her. Der Verteiler ist eine Vorrichtung zum Einhaken in die Dachlatten. Die Ablagefläche von Dachziegelverteilern ist groß genug, um eine größere Menge von Ziegeln aufzunehmen. Ein Vorteil dieser Vorrichtungen ist ihre Beweglichkeit. Sie sind auf Rollen gelagert und lassen sich auf den Dachsparren nach beiden Seiten verschieben. So können die Dachdecker die Verteiler an die einzudeckende Dachstelle schieben und dort einfach die Ziegel entnehmen.

Dachziegelverteiler bestehen aus Gründen der Gewichtsersparnis normalerweise aus Aluminium. Ihr Eigengewicht beträgt je nach Größe und Tragkraft etwa zehn bis 40 Kilogramm. Die meisten Typen von Dachziegelverteilern, wie etwa der ESDA Ziegelboy, lassen sich mit ungefähr 200 Kilogramm belasten. Bei großen Modellen für die Beladung mit Kranen kann die Tragkraft bis etwa 400 Kilogramm reichen.

Dachziegelverteiler beladen per Aufzug oder Kran

Bei den Verteilern gibt es unterschiedliche Bauformen für die Beladung über Aufzüge oder Kräne. Die Ziegelverteiler für Schrägaufzüge haben Plattformen, die rechtwinklig zum Dach stehen. Dadurch lassen sich die Ziegel einfach von Schrägaufzügen umladen. Denn dort kommen die Ziegel ebenso angewinkelt an. Die Beladung von Dachziegelverteilern durch Kräne erfolgt dagegen gerade von oben. Deswegen sind die Plattformen der Ziegelverteiler für Kranbeladung ebenfalls horizontal angeordnet. Diese Konstruktionen verfügen über eine Justiereinrichtung, mit der sich die Plattform entsprechend dem Dachwinkel einstellen lässt. Teilweise haben Vorrichtungen für Kranbeladung eine hohe Belastbarkeit bis etwa 400 Kilogramm und größere Plattformen. Ausführungen für weniger Beladung sind dafür leichter.

Vorteile für Ergonomie und Sicherheit durch Dachziegelverteiler

Traditionell verteilen Dachdecker die Ziegel durch Werfen von Person zu Person, oft mehrere auf einmal. Das ist nicht mehr zeitgemäß, da das Werfen und Auffangen der Gesundheit abträglich ist. Wie die BG Bau festgestellt hat, ist es „hochgradig gelenk- und rückenbelastend und führt häufig zu Unfällen“. Die Berufsgenossenschaft empfiehlt deswegen die Nutzung von Dachziegelverteilern. Das „minimiert den Handtransport von Lasten auf dem Dach. Damit werden Belastungen des Hand-Arm-Systems und des Rückens vermindert“, so die BG Bau. Auch die Verletzungsgefahr durch entglittene Ziegel, Stürze und Fußverdrehungen werde reduziert.

Die Sicherheit des Dachdeckens beginnt schon beim Transport der Ziegel auf das Dach. Für Baulifte gibt es spezielle Ziegelpritschen. Diese Pritschen sind mit einem Schutzgitter ausgestattet, das eine Höhe von meist über 80 Zentimetern hat. So können die Arbeiter viele Ziegel einladen, ohne dass die Gefahr des Herunterfallens besteht. Ziegelverteiler stellen damit eine für das Dachdecken sehr vorteilhafte Form von Zwischenlager und Verteilhilfe dar. Es gibt unterschiedlich große Ausführungen für Beladung durch Kran und Aufzug. Da gibt es kaum noch einen Grund, die Ziegel von Hand durchzureichen.

Materiallager auf dem Dach mit dem Dachziegelverteiler Ein Dachziegelverteiler ist die wahrscheinlich beste Möglichkeit für Dachdecker, um sich mit Material zu versorgen. So entsteht kein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Dachziegelverteiler

Materiallager auf dem Dach mit dem Dachziegelverteiler

Ein Dachziegelverteiler ist die wahrscheinlich beste Möglichkeit für Dachdecker, um sich mit Material zu versorgen. So entsteht kein Leerlauf aus Mangel an Dachpfannen. Solche Geräte stellen ESDA, GEDA und Böcker her. Der Verteiler ist eine Vorrichtung zum Einhaken in die Dachlatten. Die Ablagefläche von Dachziegelverteilern ist groß genug, um eine größere Menge von Ziegeln aufzunehmen. Ein Vorteil dieser Vorrichtungen ist ihre Beweglichkeit. Sie sind auf Rollen gelagert und lassen sich auf den Dachsparren nach beiden Seiten verschieben. So können die Dachdecker die Verteiler an die einzudeckende Dachstelle schieben und dort einfach die Ziegel entnehmen.

Dachziegelverteiler bestehen aus Gründen der Gewichtsersparnis normalerweise aus Aluminium. Ihr Eigengewicht beträgt je nach Größe und Tragkraft etwa zehn bis 40 Kilogramm. Die meisten Typen von Dachziegelverteilern, wie etwa der ESDA Ziegelboy, lassen sich mit ungefähr 200 Kilogramm belasten. Bei großen Modellen für die Beladung mit Kranen kann die Tragkraft bis etwa 400 Kilogramm reichen.

Dachziegelverteiler beladen per Aufzug oder Kran

Bei den Verteilern gibt es unterschiedliche Bauformen für die Beladung über Aufzüge oder Kräne. Die Ziegelverteiler für Schrägaufzüge haben Plattformen, die rechtwinklig zum Dach stehen. Dadurch lassen sich die Ziegel einfach von Schrägaufzügen umladen. Denn dort kommen die Ziegel ebenso angewinkelt an. Die Beladung von Dachziegelverteilern durch Kräne erfolgt dagegen gerade von oben. Deswegen sind die Plattformen der Ziegelverteiler für Kranbeladung ebenfalls horizontal angeordnet. Diese Konstruktionen verfügen über eine Justiereinrichtung, mit der sich die Plattform entsprechend dem Dachwinkel einstellen lässt. Teilweise haben Vorrichtungen für Kranbeladung eine hohe Belastbarkeit bis etwa 400 Kilogramm und größere Plattformen. Ausführungen für weniger Beladung sind dafür leichter.

Vorteile für Ergonomie und Sicherheit durch Dachziegelverteiler

Traditionell verteilen Dachdecker die Ziegel durch Werfen von Person zu Person, oft mehrere auf einmal. Das ist nicht mehr zeitgemäß, da das Werfen und Auffangen der Gesundheit abträglich ist. Wie die BG Bau festgestellt hat, ist es „hochgradig gelenk- und rückenbelastend und führt häufig zu Unfällen“. Die Berufsgenossenschaft empfiehlt deswegen die Nutzung von Dachziegelverteilern. Das „minimiert den Handtransport von Lasten auf dem Dach. Damit werden Belastungen des Hand-Arm-Systems und des Rückens vermindert“, so die BG Bau. Auch die Verletzungsgefahr durch entglittene Ziegel, Stürze und Fußverdrehungen werde reduziert.

Die Sicherheit des Dachdeckens beginnt schon beim Transport der Ziegel auf das Dach. Für Baulifte gibt es spezielle Ziegelpritschen. Diese Pritschen sind mit einem Schutzgitter ausgestattet, das eine Höhe von meist über 80 Zentimetern hat. So können die Arbeiter viele Ziegel einladen, ohne dass die Gefahr des Herunterfallens besteht. Ziegelverteiler stellen damit eine für das Dachdecken sehr vorteilhafte Form von Zwischenlager und Verteilhilfe dar. Es gibt unterschiedlich große Ausführungen für Beladung durch Kran und Aufzug. Da gibt es kaum noch einen Grund, die Ziegel von Hand durchzureichen.

schließen Newsletter
Bei Anmeldung jetzt 10€ Rabatt