2% Skonto
bei Vorkasse
Kauf auf
Rechnung
Viele Artikel
versandkostenfrei
Viele Artikel
sofort lieferbar
Sicherer
Einkauf
Persönliche Fachberatung

Telefon Kontakt

+49 2266 - 479998-0

WhatsApp Kontakt

+49 174 8134392

Mo. - Do.07:30 - 17:00 Uhr
Fr.07:30 - 16:00 Uhr

E-Mail Kontakt

kundenservice@hawego.de

Kontakt hinzufügen

Kontaktdaten (V-Card)

Holztritt

Der Holztritt ist das ideale Hilfsmittel im Innenbereich für Arbeiten in geringerer Höhe. Der Tritt in Holzausführung kostet nicht viel, lässt sich einfach aufbauen und verstauen und auch im Privatbereich überall einsetzen. Für den Maler gehört der Holztritt sogar zur Grundausstattung.

Seite 1 von 1
-30%
Layher Holz-Stufentritt

klappbar

Artikelnummer: LS-C-1055.003

Länge: 0,78 - 1,05 m
Standhöhe: 0,65 - 0,87 m
Gewicht: 6,8 kg
kostenlose Abholung oder zzgl. bis zu 41,65 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 143,75 € (Sie sparen 43,15 €) 100,60 €
inkl. 19% MwSt.
kostenlose Abholung oder zzgl. bis zu 41,65 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (2)
-40%
euroline Stufenpodest Holz Sprossen

Leiter einseitig begehbar

Artikelnummer: EU-C-1058003

Länge: 0,65 - 0,85 m
Standhöhe: 0,60 - 0,80 m
Gewicht: 5 kg
zzgl. bis zu 17,85 € Versandkosten
Lieferzeit 2-5 Arbeitstage
UVP 160,70 € (Sie sparen 63,90 €) 96,80 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 17,85 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (2)
Seite 1 von 1
Zuletzt angesehen

Holztritt: das sind die Einsatzbereiche

Der klassische Holztritt gehört zur Ausrüstung der Maler, Stuckateure, Gipser und Putzer und findet überall im Innenausbau Verwendung. Praktisch ist der Tritt auch für viele Arbeiten im Haushalt wie etwa dem Wechseln von Leuchtmitteln oder in der Küche bei der Bedienung der Schränke. Hochwertige Tritte erhalten Einkäufer von Marken wie Layher Steigtechnik oder euroline. Hier stehen eine hochwertige Verarbeitung und eine einfache Handhabung im Vordergrund der Produktgestaltung. Der klassische Stufentritt ist einseitig begehbar.

Auf diese Ausstattungsmerkmale kommt es an

Ein guter Stufentritt ist mit einer großzügig dimensionierten Standfläche ausgestattet. Auf dieser ergibt sich für den Mitarbeiter ein sicherer und bequemer Stand. Das erleichtert die Durchführung der Arbeiten auf dem Tritt erheblich, weil der Mitarbeiter sich weniger Gedanken über seinen Stand machen muss. Wichtig ist auch eine zuverlässige Spreizsicherung zum Beispiel aus einem verzinkten Stahl. Diese Einrichtung verhindert, dass die Leiter bei der Verwendung plötzlich aufklappt. Um den Transport zu erleichtern, kann in der Standfläche ein praktischer Handgriff ausgespart sein.

Hochwertige Holzsorten für eine hohe Langlebigkeit

Die Hersteller der Tritte verwenden für ihre Produkte Holzsorten wie Buche oder Gelbkiefer. Dieses Holz hat sich in der Praxis vielfältig bewährt und besitzt eine ausreichende Dichte, Festigkeit und Widerstandsfähigkeit für den alltäglichen Einsatz. Das natürliche Material ermöglicht stabile Konstruktionen und ist haltbar für viele Jahre. Entsprechend geben die Hersteller auf ihre Produkte lange Garantien.

Diese Ausführungen sind erhältlich

Die Tritte aus Holz unterscheiden sich zum Beispiel durch die Anzahl der Stufen, die Stufenbreite und den Stufenabstand zueinander. Die meisten Tritte besitzen zwei oder drei Stufen. Es sind jedoch auch Ausführungen mit vier Stufen verfügbar. Liegen die Stufen näher beieinander, fällt das Begehen der Leiter etwas leichter. Unterschiede bestehen auch in Hinblick auf die Plattformgröße. Die Außenbreite wiederum kann für den Transport eine Rolle spielen und hat Einfluss darauf, wie viel Platz das Hilfsmittel auf der Ladefläche oder am Abstellplatz einnimmt. Zu den weiteren wichtigen Angaben gehören die Standhöhe und das Gewicht, mit dem der Stufentritt belastet werden darf.

Die Stufen

Zu den wichtigsten Eigenschaften eines Tritts gehört die Konstruktion der Stufen. Die Stufen sollten nicht nur eine gewisse Breite aufweisen, um einen stabilen Stand zu ermöglichen. Wichtig sind weitere Ausstattungen wie zum Beispiel eine geriffelte Oberflächeoder eine Spezialbeschichtung, die für eine höhere Rutschfestigkeit sorgt. Die Stufen haben erheblichen Einfluss auf die Stabilität des Tritts. Eine hochwertige Verarbeitung ist deshalb an dieser Stelle entscheidend. Schließlich müssen die Stufen während der Verwendung einer hohen Belastung standhalten können. Die Markenhersteller setzen daher zum Beispiel auf ein speziell wasserfest verleimtes Sichtholz für die Holme und Trittstufen.

Holztritt: das sind die Einsatzbereiche Der klassische Holztritt gehört zur Ausrüstung der Maler, Stuckateure, Gipser und Putzer und findet überall im Innenausbau Verwendung. Praktisch ist der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Holztritt: das sind die Einsatzbereiche

Der klassische Holztritt gehört zur Ausrüstung der Maler, Stuckateure, Gipser und Putzer und findet überall im Innenausbau Verwendung. Praktisch ist der Tritt auch für viele Arbeiten im Haushalt wie etwa dem Wechseln von Leuchtmitteln oder in der Küche bei der Bedienung der Schränke. Hochwertige Tritte erhalten Einkäufer von Marken wie Layher Steigtechnik oder euroline. Hier stehen eine hochwertige Verarbeitung und eine einfache Handhabung im Vordergrund der Produktgestaltung. Der klassische Stufentritt ist einseitig begehbar.

Auf diese Ausstattungsmerkmale kommt es an

Ein guter Stufentritt ist mit einer großzügig dimensionierten Standfläche ausgestattet. Auf dieser ergibt sich für den Mitarbeiter ein sicherer und bequemer Stand. Das erleichtert die Durchführung der Arbeiten auf dem Tritt erheblich, weil der Mitarbeiter sich weniger Gedanken über seinen Stand machen muss. Wichtig ist auch eine zuverlässige Spreizsicherung zum Beispiel aus einem verzinkten Stahl. Diese Einrichtung verhindert, dass die Leiter bei der Verwendung plötzlich aufklappt. Um den Transport zu erleichtern, kann in der Standfläche ein praktischer Handgriff ausgespart sein.

Hochwertige Holzsorten für eine hohe Langlebigkeit

Die Hersteller der Tritte verwenden für ihre Produkte Holzsorten wie Buche oder Gelbkiefer. Dieses Holz hat sich in der Praxis vielfältig bewährt und besitzt eine ausreichende Dichte, Festigkeit und Widerstandsfähigkeit für den alltäglichen Einsatz. Das natürliche Material ermöglicht stabile Konstruktionen und ist haltbar für viele Jahre. Entsprechend geben die Hersteller auf ihre Produkte lange Garantien.

Diese Ausführungen sind erhältlich

Die Tritte aus Holz unterscheiden sich zum Beispiel durch die Anzahl der Stufen, die Stufenbreite und den Stufenabstand zueinander. Die meisten Tritte besitzen zwei oder drei Stufen. Es sind jedoch auch Ausführungen mit vier Stufen verfügbar. Liegen die Stufen näher beieinander, fällt das Begehen der Leiter etwas leichter. Unterschiede bestehen auch in Hinblick auf die Plattformgröße. Die Außenbreite wiederum kann für den Transport eine Rolle spielen und hat Einfluss darauf, wie viel Platz das Hilfsmittel auf der Ladefläche oder am Abstellplatz einnimmt. Zu den weiteren wichtigen Angaben gehören die Standhöhe und das Gewicht, mit dem der Stufentritt belastet werden darf.

Die Stufen

Zu den wichtigsten Eigenschaften eines Tritts gehört die Konstruktion der Stufen. Die Stufen sollten nicht nur eine gewisse Breite aufweisen, um einen stabilen Stand zu ermöglichen. Wichtig sind weitere Ausstattungen wie zum Beispiel eine geriffelte Oberflächeoder eine Spezialbeschichtung, die für eine höhere Rutschfestigkeit sorgt. Die Stufen haben erheblichen Einfluss auf die Stabilität des Tritts. Eine hochwertige Verarbeitung ist deshalb an dieser Stelle entscheidend. Schließlich müssen die Stufen während der Verwendung einer hohen Belastung standhalten können. Die Markenhersteller setzen daher zum Beispiel auf ein speziell wasserfest verleimtes Sichtholz für die Holme und Trittstufen.

schließen Newsletter
Bei Anmeldung jetzt 10€ Rabatt