2% Skonto
bei Vorkasse
Kauf auf
Rechnung
Viele Artikel
versandkostenfrei
Viele Artikel
sofort lieferbar
Sicherer
Einkauf
Persönliche Fachberatung

Telefon Kontakt

+49 2266 - 479998-0

WhatsApp Kontakt

+49 174 8134392

Mo. - Do.07:30 - 17:00 Uhr
Fr.07:30 - 16:00 Uhr

E-Mail Kontakt

kundenservice@hawego.de

Kontakt hinzufügen

Kontaktdaten (V-Card)

Seitenschutz

Der Seitenschutz ist unentbehrlich bei Arbeiten in exponierten Lagen. Je nach Bauart dient er als Absturzsicherung auf Flachdächern oder Brüstungen oder zur Installation von Solaranlagen. Mit einem Schutznetz wird die Absicherung lückenlos.

Seite 1 von 1
1 Bewertung (100% positiv)
Layher Solarbauer-Konsole

verzinkt

Artikelnummer: LB-7034.001

zzgl. 49,00 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
1 Bewertung (100% positiv)
UVP 102,50 € (Sie sparen 3,10 €) 99,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 49,00 € Versandkosten
Zum Artikel
Layher Flachdach Seitenschutz mobil Alu 6,14 m

2 Felder - Feldlänge 3,07 m

Artikelnummer: LG-2668.0614

zzgl. 109,00 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 2.236,80 € (Sie sparen 469,70 €) 1.767,10 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 109,00 € Versandkosten
Zum Artikel
Layher Flachdach Seitenschutz mobil Stahl 6,14 m

2 Felder - Feldlänge 3,07 m

Artikelnummer: LG-2667.0614

zzgl. 89,00 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 1.683,50 € (Sie sparen 353,50 €) 1.330,00 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. 89,00 € Versandkosten
Zum Artikel
Layher Allround Brüstungsgeländer

Absturzsicherung - verschiedenen Längen

Artikelnummer: LG-C-4015.1028-AR

Länge: 10,28 - 51,40 m
Höhe: 1,00 m
Gewicht: 129,5 kg
zzgl. bis zu 0,00 € Versandkosten
Lieferzeit 11-15 Arbeitstage
UVP 975,80 € (Sie sparen 175,60 €) 800,20 €
inkl. 19% MwSt.
kostenloser Versand
Zu den Ausführungen (5)
Layher Blitz Brüstungsgeländer

Absturzsicherung - verschiedenen Längen

Artikelnummer: LG-C-4015.1028-BL

Länge: 10,28 - 51,40 m
Höhe: 1,00 m
Gewicht: 102,1 kg
zzgl. bis zu 0,00 € Versandkosten
Lieferzeit 11-15 Arbeitstage
UVP 801,40 € (Sie sparen 144,30 €) 657,10 €
inkl. 19% MwSt.
kostenloser Versand
Zu den Ausführungen (5)
Layher Flachdach Seitenschutz stationär

Feldlänge 3,07 m

Artikelnummer: LG-C-2666.0614

Länge: 6,14 - 61,40 m
Lichte Höhe: 890 mm
Gewicht: 209,7 kg
zzgl. bis zu 49,00 € Versandkosten
Lieferzeit 11-15 Arbeitstage
UVP 849,70 € (Sie sparen 178,50 €) 671,20 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 49,00 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (19)
Layher Solarbauer-Schutzwand

mit Schutznetz

Artikelnummer: LB-C-7034.100

Länge: 10,00 - 50,00 m
Höhe: 1,12 m
Gewicht: 65,2 kg
zzgl. bis zu 89,00 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 852,50 € (Sie sparen 42,60 €) 809,90 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 89,00 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (5)
Layher Solarbauer-Schutzwand TS

mit Schutznetz und Alu Teleskopsteg

Artikelnummer: LB-C-7034.100-TS

Länge: 10,00 - 50,00 m
Höhe: 1,12 m
Gewicht: 118,2 kg
zzgl. bis zu 109,00 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 1.885,10 € (Sie sparen 94,30 €) 1.790,80 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 109,00 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (5)
Seitenschutznetz mit Gurtschnellverschlüssen

Dachfangnetz mit Gurtschnellverschlüssen - verschiedene Maschenweiten

Artikelnummer: HU-C-3006-045GSV

Maschenweite: 45 - 100 mm
Gewicht: 5 kg
zzgl. bis zu 8,90 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 95,20 € (Sie sparen 3,80 €) ab 91,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 8,90 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (12)
Seitenschutznetz

Dachfangnetz - verscheidene Maschenweiten

Artikelnummer: HU-C-3001-045

Maschenweite: 45 - 100 mm
Gewicht: 3,5 kg
zzgl. bis zu 8,90 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 53,55 € (Sie sparen 2,15 €) ab 51,40 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 8,90 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (32)
Seitenschutznetz mit Isilink

Dachfangnetz mit Isilink-Clips - verschiedene Maschenweiten

Artikelnummer: HU-C-3005-045

Maschenweite: 45 - 100 mm
Gewicht: 3,7 kg
zzgl. bis zu 8,90 € Versandkosten
Lieferzeit 6-10 Arbeitstage
UVP 62,48 € (Sie sparen 2,48 €) ab 60,00 €
inkl. 19% MwSt.
zzgl. bis zu 8,90 € Versandkosten
Zu den Ausführungen (32)
Seite 1 von 1
Zuletzt angesehen

Seitenschutz

Zwei Typen von Seitenschutz für das Dach

Bei Arbeiten an Flachdächern ist ein Flachdachgeländer unbedingt erforderlich, um Gefahren am Dachrand von vornherein auszuschließen. Dafür kommen zwei Bauarten infrage: der stationäre Seitenschutz fürs Flachdach und der mobile Flachdach-Seitenschutz. Für längere Arbeiten wie Neuverlegung eines Dachs oder Sanierung ist immer das stationäre Geländer zu wählen. So besteht eine Rundum-Absicherung während der ganzen Dauer der Dacharbeiten. Solche Systeme stellen zum Beispiel Layher Gerüstsystem und Layher Bautechnik her.

Der mobile Seitenschutz am Flachdach ist die beste Wahl für kurzzeitige Dacharbeiten. Das kann zum Beispiel eine Routineinspektion sein, die Ausbesserung einzelner Schäden oder Arbeiten an einer Antennenanlage. Das mobile System wird auf dem Dach zusammengesetzt und dann je nach Arbeitsbereich verschoben. Der Montageaufwand ist somit viel geringer als für ein stationäres Flachdachgeländer.

Den mobilen Schutz für Flachdächer gibt es wahlweise aus Aluminium oder Stahl. In der Schutzwirkung unterscheiden sich Geländer aus diesen Werkstoffen nicht. Doch wiegt die Absturzsicherung aus Aluminium etwa ein Drittel weniger als eine solche aus Stahl.

Gefahrlos arbeiten mit dem Brüstungsgeländer

Brüstungsgeländer verhindern Gefahren zum Beispiel an Balkonen sowie an Öffnungen für bodentiefe Fenster. Sie bestehen wie andere Gerüste aus Stahlrohren, Zwingen, Schellen, Klammern und diversen Kleinteilen. Ihre Höhe beträgt etwa einen Meter; sie werden in verschiedenen Feldlängen angeboten. Diese Absturzsicherungs-Geländer lassen sich sowohl als gerade wie auch als abgewinkelte Konstruktionen aufbauen. Für Brüstungsgeländer gibt es technisch unterschiedliche Systeme: Die einen wurden speziell für Brüstungsgeländer ausgelegt, andere basieren auf einem Gerüstsystem für Fassaden. Bei Letzterem haben die Anwender mehr Gleichteile in ihren Gerüstsystemen – ein Vorteil bei Ersatzbeschaffungen.

Solaranlagen installieren mit Seitenschutz für Dächer

Monteure von Solaranlagen arbeiten meist an Satteldächern – auf diesen Dachtyp sind die Schutzwände für Solarbauer abgestimmt. Sie bieten perfekte Absicherungen auch gegen das Herunterfallen von Werkzeugen und Montagematerial. Die Schutzwände gewährleisten die Absturzsicherung der Klasse C nach DIN EN 13 374. Sie sind zugelassen für Dachflächen bis 60 Grad Neigung. Die Konsolen zur Montage von Netzen und Handläufen lassen sich im Winkel entsprechend der Dachschräge einstellen. Solche Konsolen sind auch einzeln lieferbar. Die Schutzwände stehen in unterschiedlich langen Ausführungen zur Verfügung.

Optional können die Schutzwände Teleskopstege enthalten. Als weiteres Zubehör sind Laufbohlen und Handläufe lieferbar. Diese verbessern die Begehbarkeit der Dachumrandung – eine Erleichterung besonders bei längeren Arbeiten.

Mehr Sicherheit durch Seitenschutznetze

Seitenschutznetze gehören immer zum Lieferumfang der Schutzwände für Solarbauer. Sie sind jedoch auch einzeln lieferbar. Sie stellen eine wertvolle Ergänzung zum Geländer dar, da sie das Herunterfallen von Teilen vom Gerüst verhindern. Oft gehören sie beim Aufbau von Fassadengerüsten oder Dachgeländern zur Standardausstattung. Die Schutznetze entsprechen EN 1263-1 System U (Schutznetz in Tragkonstruktionen für vertikale Verwendung). Die Energieaufnahme der Netze wird durch die Netzklasse beschrieben. So steht die Klasse B1 für eine hohe maximale Energieaufnahme von 7,9 Kilojoule im Neuzustand. Ein Unterschied zwischen den angebotenen Netzen liegt in den unterschiedlich schnell zu betätigenden Verschlüssen.

Bei Arbeiten an Dächern steht oft kein sicherer Zugang in Form einer breiten Treppe zur Verfügung. Hierfür sind Treppentürme eine Lösung. Sie ermöglichen den bequemen Aufstieg mit allseitiger Sturzsicherung.

Zwei Typen von Seitenschutz für das Dach Bei Arbeiten an Flachdächern ist ein Flachdachgeländer unbedingt erforderlich, um Gefahren am Dachrand von vornherein auszuschließen. Dafür kommen zwei... mehr erfahren »
Fenster schließen
Seitenschutz

Zwei Typen von Seitenschutz für das Dach

Bei Arbeiten an Flachdächern ist ein Flachdachgeländer unbedingt erforderlich, um Gefahren am Dachrand von vornherein auszuschließen. Dafür kommen zwei Bauarten infrage: der stationäre Seitenschutz fürs Flachdach und der mobile Flachdach-Seitenschutz. Für längere Arbeiten wie Neuverlegung eines Dachs oder Sanierung ist immer das stationäre Geländer zu wählen. So besteht eine Rundum-Absicherung während der ganzen Dauer der Dacharbeiten. Solche Systeme stellen zum Beispiel Layher Gerüstsystem und Layher Bautechnik her.

Der mobile Seitenschutz am Flachdach ist die beste Wahl für kurzzeitige Dacharbeiten. Das kann zum Beispiel eine Routineinspektion sein, die Ausbesserung einzelner Schäden oder Arbeiten an einer Antennenanlage. Das mobile System wird auf dem Dach zusammengesetzt und dann je nach Arbeitsbereich verschoben. Der Montageaufwand ist somit viel geringer als für ein stationäres Flachdachgeländer.

Den mobilen Schutz für Flachdächer gibt es wahlweise aus Aluminium oder Stahl. In der Schutzwirkung unterscheiden sich Geländer aus diesen Werkstoffen nicht. Doch wiegt die Absturzsicherung aus Aluminium etwa ein Drittel weniger als eine solche aus Stahl.

Gefahrlos arbeiten mit dem Brüstungsgeländer

Brüstungsgeländer verhindern Gefahren zum Beispiel an Balkonen sowie an Öffnungen für bodentiefe Fenster. Sie bestehen wie andere Gerüste aus Stahlrohren, Zwingen, Schellen, Klammern und diversen Kleinteilen. Ihre Höhe beträgt etwa einen Meter; sie werden in verschiedenen Feldlängen angeboten. Diese Absturzsicherungs-Geländer lassen sich sowohl als gerade wie auch als abgewinkelte Konstruktionen aufbauen. Für Brüstungsgeländer gibt es technisch unterschiedliche Systeme: Die einen wurden speziell für Brüstungsgeländer ausgelegt, andere basieren auf einem Gerüstsystem für Fassaden. Bei Letzterem haben die Anwender mehr Gleichteile in ihren Gerüstsystemen – ein Vorteil bei Ersatzbeschaffungen.

Solaranlagen installieren mit Seitenschutz für Dächer

Monteure von Solaranlagen arbeiten meist an Satteldächern – auf diesen Dachtyp sind die Schutzwände für Solarbauer abgestimmt. Sie bieten perfekte Absicherungen auch gegen das Herunterfallen von Werkzeugen und Montagematerial. Die Schutzwände gewährleisten die Absturzsicherung der Klasse C nach DIN EN 13 374. Sie sind zugelassen für Dachflächen bis 60 Grad Neigung. Die Konsolen zur Montage von Netzen und Handläufen lassen sich im Winkel entsprechend der Dachschräge einstellen. Solche Konsolen sind auch einzeln lieferbar. Die Schutzwände stehen in unterschiedlich langen Ausführungen zur Verfügung.

Optional können die Schutzwände Teleskopstege enthalten. Als weiteres Zubehör sind Laufbohlen und Handläufe lieferbar. Diese verbessern die Begehbarkeit der Dachumrandung – eine Erleichterung besonders bei längeren Arbeiten.

Mehr Sicherheit durch Seitenschutznetze

Seitenschutznetze gehören immer zum Lieferumfang der Schutzwände für Solarbauer. Sie sind jedoch auch einzeln lieferbar. Sie stellen eine wertvolle Ergänzung zum Geländer dar, da sie das Herunterfallen von Teilen vom Gerüst verhindern. Oft gehören sie beim Aufbau von Fassadengerüsten oder Dachgeländern zur Standardausstattung. Die Schutznetze entsprechen EN 1263-1 System U (Schutznetz in Tragkonstruktionen für vertikale Verwendung). Die Energieaufnahme der Netze wird durch die Netzklasse beschrieben. So steht die Klasse B1 für eine hohe maximale Energieaufnahme von 7,9 Kilojoule im Neuzustand. Ein Unterschied zwischen den angebotenen Netzen liegt in den unterschiedlich schnell zu betätigenden Verschlüssen.

Bei Arbeiten an Dächern steht oft kein sicherer Zugang in Form einer breiten Treppe zur Verfügung. Hierfür sind Treppentürme eine Lösung. Sie ermöglichen den bequemen Aufstieg mit allseitiger Sturzsicherung.

schließen Newsletter
Bei Anmeldung jetzt 10€ Rabatt